Bauen für Flüchtlinge

07.03.2016

Es gibt Lösungen zur Unterbringung von Flüchtlingen, die den Bedürfnissen der öffentlichen Hand gerecht werden. Eine neue Website klärt auf.

Täglich berichten die Medien von den weltweiten Flüchtlingsströmen. In geringerem Ausmass ist auch die Schweiz davon betroffen. Eine Herausforderung für unsere Gesellschaft, die aber auch Chancen bietet. Es hat sich gezeigt, dass Holzbauten die Bedürfnisse der öffentlichen Hand am optimalsten erfüllen. Zusammen haben sich Holzbau Schweiz, Lignum und der Aktionsplan Holz des BAFU der Thematik «Bauen für Flüchtlinge» angenommen. Auf der gemeinsam umgesetzten Plattform www.fluechtlingsunterkuenfte.ch präsentieren Schweizer Holzbaufirmen ihre individuellen und nachhaltigen Lösungen.

Gerne nimmt Holzbau Schweiz weitere Referenzbeispiele für die Plattform entgegen. Es müssen nicht die stereotypen Behelfsbauten sein. Wir möchten den Gemeinden, Kantonen und dem Bund aufzeigen, welche flexiblen und nachhaltigen Lösungen der Holzbau zu bieten hat.

Weiterhin haben Mitglieder die Möglichkeit  die Kompetenz «Bauen für Flüchtlinge» in der Mitgliedersuche eintragen zu lassen. Eingehende Anträge zum Einpflegen der Rurik werden jeweils innert 24 Stunden bearbeitet.

 

 

 

Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRSTBauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz
Magazin Wir HOLZBAUERDas Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz