Nein zur Initiative für eine 13. AHV-Rente

Die vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund eingereichte Initiative fordert, dass sämtliche Rentnerinnen und Rentner Anspruch auf eine 13. AHV-Rente erhalten sollen. Gleichzeitig verlangt die Initiative, dass die Ergänzungsleistungen aufgrund dieser zusätzlichen AHV-Rente nicht gekürzt werden dürfen.

Angesichts der angespannten finanziellen Lage des Bundeshaushalts im Allgemeinen und insbesondere der AHV-Finanzen sieht Holzbau Schweiz keinen Spielraum für eine 13. AHV-Rente. Holzbau Schweiz geht davon aus, dass die Finanzierung der mit der Initiative verbundenen Zusatzausgaben negative wirtschaftliche Auswirkungen haben würde. Zusätzlich wird die demografische Entwicklung den künftigen Bedarf an Finanzierung weiter intensivieren.

Aus diesen Gründen spricht sich Holzbau Schweiz gegen die Initiative aus und empfiehlt allen Mitgliedern am 3. März 2024 ein Nein in die Urne zu legen.

Weitere Informationen: www.zukunft-sichern.ch