Die klassische Ausbildung zum Zimmermann / Zimmerin

Wissenswertes über den Beruf...

Der Zimmermann / die Zimmerin, kurzum Zimmerleute bauen moderne Holzhäuser, Scheunen, Lager- und Sporthallen, Holzbrücken und Gerüstbauten. Zum traditionellen Arbeitsbereich gehören auch Dachstühle. Aber sie bauen auch Fassaden und Treppen, verkleiden Böden, setzen Fenster ein und täfern Wände und Decken u.v.m. Der Umgang mit Maschinen wie auch mit Computern gehört zum täglichen Arbeitsfeld der Zimmerleute von heute.

Die ordentliche Ausbildung beträgt vier Jahre. Pro Woche ist der/die Lernende für einen Tag an der Gewerblichen Berufsschule in Muttenz. Der Abschluss nennt sich „Holzbau-Fachmann/frau mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)“ und eröffnet getreu dem Motto „Kein Abschluss ohne Anschluss“ viele Weiterbildungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen unter:

 

 

 

Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche