Swissbau 2020: Ein kleines Holzhaus ganz gross

An der Swissbau 2020 stand der Dialog im Zentrumnur gemeinsam können die zukünftigen Herausforderungen bewältigt werden. Rund 90’000 Interessierte durften erleben, was die Schweizer Bauwirtschaft heute und in Zukunft bewegt. Das begehbare «Tiny House» von Holzbau Schweiz begeisterte die zahlreichen Besucher. Das Wohnhaus in Holzbauweise der beiden Architekturstudentinnen Antonella Carfi & Sela Farner zeigte einmal mehr die Überzeugungskraft von einem modernen Holzhaus.

Anhand der zahlreichen Plädoyers für eine nachhaltigere Bauwirtschaft stellte sich an der Swissbau 2020 nicht die Frage, ob mehr mit Holz gebaut werden soll, sondern vielmehr, warum nicht bereits heute mehr mit Holz gebaut wird? – Denn die Argumente für die Wahl des nachwachsenden Baustoffs liegen mit der Klimaveränderung auf der Hand. Die neue CO2-Gesetzgebung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Eine Anpassung der Rahmenbedingungen wäre ein möglicher Weg, den Holzbau nachhaltig zu fördern – dies ein Fazit der 26. Swissbau.


Impressionen


Highlights an der Swissbau

Minihaus

Die zahlreichen positiven Rückmeldungen zum «Tiny House» an der Messe Holz haben Holzbau Schweiz dazu bewogen, das Minihaus auch noch einem breiteren Publikum an der Swissbau zugänglich zu machen.

 

Neue Wohnformen, Aufstockungen, kleine Grundstücke und Verknappung von Ressourcen – das «Tiny House» von Holzbau Schweiz greift diese Herausforderungen auf ­– Natürlich in Holz. Umweltfreundlich, flexibel und günstig. Dies sind Argumente, welche, neben einem ausgeglichenen und angenehmen Wohnklima, für den nachwachsenden Baustoff sprechen.

Die Projektvorlage für das Minihaus entstand in einem begleiteten Studenten-Architekturwettbewerb an der Berner Fachhochschule (BFH) in Burgdorf im Rahmen einer Semesterarbeit. Für die Ausführung wurde das Projekt «Porch» der Architekturstudentinnen Antonella Carfi & Sela Farner ausgewählt. Die Ausführungsplanung und Realisation erfolgten durch die S. Müller Holzbau AG. 

Der kompakte Zwei-Personen-Haushalt in Holzbauweise wurde in nur drei Tagen in der Messehalle aufgebaut. Am vierten Tag erfolgte der Abschluss der Innenausbauarbeiten. Das eingespielte Team von Projektleiter und Handwerkern ermöglichte die Einhaltung des straffen Zeitplans. Eine vorausschauende Planung und eine präzise Ausführung der vorfabrizierten Elemente waren die Voraussetzungen. In kürzester Zeit kamen die Installationspartner zum Einsatz. Während aussen die Fassadenmontage erfolgte, hatte der Innenausbau längst begonnen.  

Nach der Messe erfolgt der Wiederaufbau des Kleinhauses an seinem definitiven Standort in Bazenheid (SG). Die Gegebenheiten der kleinen Bauparzelle waren wichtige Rahmenbedingungen für die beiden Architektinnen. Das Baugesuch für das Projekt wurde bewilligt und interessierte Käufer haben sich bereits gemeldet. 

Das Kleinhaus ist zertifiziert mit den Labeln «Schweizer Holz» und «CO₂-Institut».

Veranstaltungen von Holzbau Schweiz im «Swissbau Focus»

Spannende Fachveranstaltungen zusammen mit verschiedenen Partnern (Lignum, Bauen digital Schweiz, AEE Suisse) – unter anderem in der Arena – galten der koordinierten Erneuerung des Schweizer Gebäudeparks, dem digitalen Bauen mit Holz, der Nachhaltigkeit im Bauwesen sowie der sachgerechten Konstruktion von Holzfassaden.

Der Gebäudepark Schweiz hat volkswirtschaftlich eine eminente Bedeutung. Der Wandel zu nachhaltigeren Anforderungen zwingt uns, den Gebäudebestand gezielt an neue Standards anzupassen. Die aktuelle Sanierungsrate verharrt aber weiterhin auf weniger als einem Prozent. In der Veranstaltung «Erneuerung des Gebäudeparks Schweiz» diskutierte ein hochkarätig besetztes Podium die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren einer koordinierten Erneuerung. Dem Holzbau soll dabei eine wichtige Rolle zukommen, denn wenn Holz verbaut wird, schlägt sich dies direkt in der CO2-Bilanz der Gebäude nieder. Auch die Betrachtungsweise der Lebenszykluskosten sowie die flexiblen Einsatzmöglichkeiten von Holz bei Umbauten und Aufstockungen sprechen für den Baustoff, so die Podiumsteilnehmer.

Herr Jürg Grossen rief zu einem nachhaltigeren und effizienteren Umgang mit Energie auf.
Podiumsdiskussion der Veranstaltung «Erneuerung Gebäudepark Schweiz»

 

Swissbau Focus dient der Weiterbildung und dem Austausch. In zahlreichen Veranstaltungen werden aktuelle Chancen und Herausforderungen der Bau- und Immobilienwirtschaft diskutiert. Seit der Lancierung hat sich die Community zu einer Netzwerk- und Veranstaltungsplattform von hoher Relevanz entwickelt, wo Baubranche, Politik, Wirtschaft, Medien und Behörden aufeinandertreffen.

Die Lounge rund um das Bauen mit Holz

Lignum, AEE Suisse und Holzbau Schweiz betrieben gemeinsam eine grosszügig gestaltete Lounge. Eine Projektion und ein interaktives Spiel thematisierten das Bauen mit Holz. Die Lounge nahm auch das Thema der «wood passage», den Weg vom Baum zum Haus auf und überraschte mit einem kleinen Wald – in einer Vielfalt von Holzarten, wie sie im Schweizer Wald wachsen. In den zahlreichen Gesprächen fand ein angeregter Austausch mit dem Messepublikum über Holz und Energie statt. Denn die nachwachsende und in der Schweiz traditionell nachhaltig bewirtschaftete Ressource Wald verstärkt zu nutzen, ist ein intelligenter Weg, um den Gebäudepark zukunftsgerecht zu gestalten. Bauen mit Holz entlastet das Klima.

Der gemeinsame Messestand repräsentierte den Weg vom Baum zum Haus.

Messe Swissbau

5 Messetage, 902 Aussteller, 17 Nationen und 110 000m² Ausstellungsfläche. Rudolf Pfander ist erfreut über den Verlauf der Swissbau: «Die Stimmung war ausgezeichnet und die zahlreichen positiven Reaktionen von Ausstellern wie Besuchern beweisen einmal mehr, wie wichtig das persönliche Gespräch und der Austausch sind. Der individuelle Kontakt hat bei den Unternehmen einen hohen Stellenwert. Die Swissbau entspricht dem grossen Bedürfnis, sich zusammen an einem Ort zu präsentieren, die Branchenkraft live zu erleben, sich zu vernetzen und die Herausforderungen gemeinsam anzunehmen.»


Bilder: MCH Messe Schweiz (Basel) AG


Die nächste Swissbau findet neu an vier Tagen, vom Dienstag 18. bis Freitag, 21. Januar 2022, in Basel statt.
   

             

Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRST

Bauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz

Magazin Wir HOLZBAUER

Das Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz