Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRSTBauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz
Magazin Wir HOLZBAUERDas Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz

2/2018 Fit im Holzbau

BAUEN

Geglückter Wurf

In Thayngen fehlt doch noch etwas, dachten sich ein Investor und ein Unternehmer: nämlich ein Veranstaltungsort, der Spiel, Sport und Spass bietet. In Zusammenarbeit mit der Hübscher Holzbau AG aus dem nahen Beringen wurde aus der Idee eine Bowling- und Eventhalle in Holzbauweise.

Text Sabine Euler, DB | Fotos Hübscher Holzbau AG, Gutex

 Gelungene Feste, sportlicher Wettkampf und jede Menge Spass – das haben sich in Thayngen zwei Geschäftspartner für ihr Bauprojekt auf die Fahne geschrieben. Selbstverständlich muss auch ein Event- und Freizeitsport-Projekt betriebswirtschaftlich solide aufgestellt, seriös durchdacht und am Ende rentabel sein. Deshalb stand ein professionelles Management von Beginn an im Vordergrund. Dazu gehörte für die beiden Unternehmer auch die Auswahl fachlich qualifizierter Baupartner, die Lösungen, Ideen und Umsetzungsvorschläge aktiv miteinbringen. Die Hübscher Holzbau AG machte einen wettbewerbsfähigen und interessanten Vorschlag: eine Bauweise in Holz. Die Vorteile durch Zeitersparnis, Flexibilität, Qualität und Langlebigkeit überzeugten die Bauherren. Auch der Aspekt, dass Planung und Umsetzungskompetenz aus einer Hand geliefert werden, machte die Entscheidung für den Holzbau leicht.


Straffer Zeitplan, hohe Qualität

Das Grundstück war bereits vorhanden. Auf dem Areal befand sich ausserdem eine ehemalige Kunstgiesserei als Bestandsbau. Diese sollte saniert, durch einen Anbau erweitert und um eine neue Bowlinghalle ergänzt werden. Bei der Planung spielte der Faktor Zeit eine wesentliche Rolle. Auch wenn die offizielle Eröffnung des Bowling Five Eventpark erst für den Herbst 2016 vorgesehen war, sollten die ersten Veranstaltungen so schnell wie möglich stattfinden können. Denn Zeit ist bekanntlich Geld und der Betreiber wollte schon vorab im Sommer, rechtzeitig zur Fussball-Europameisterschaft, die ersten Gäste zum Public Viewing begrüssen. Neben dem straffen Zeitplan stand immer auch die Qualität im Fokus von Betreiber und Eventmanager Mirko Danek – insbesondere bei der Hallenkonstruktion und bei der Auswahl der Bowling-Bahnen.


1800 Quadratmeter für den Sport

Der Gesamtkomplex der neuen Bowling- und Eventhalle ist für private, sportliche und geschäftliche Anlässe geeignet. Er bietet Platz für bis zu hundert Personen und besteht aus drei Teilen: der bestehenden Eventhalle in Massivbauweise, einem Anbau als Zwischenteil für die Gastronomie mit Eingangsbereich, Küche, Gastraum und sanitären Anlagen sowie der rund 1800 Quadratmeter grossen neuen Bowlinghalle aus Holz. Im langgestreckten Bau befinden sich zehn Bowlingbahnen und ein Eventbereich. Dort sind unter anderem ein US-Schulbus und zwei Doppelstockbusse aus London parkiert, die als Retro-Chill-Lounge oder für Sektempfänge genutzt werden. Auch Billard und Darts sind in der neuen Halle möglich.


Parallel: Produktion und Aufbau

Das Hübscher-Team mit seinen rund 50 Mitarbeitenden arbeitete grösstenteils parallel in der Vorproduktion und bei der Aufrichte. Die Fertigung der Wandelemente erfolgte in der Werkhalle in Beringen, zeitgleich fand schon die Montage auf der Baustelle in Thayngen statt. Der Holzbau beinhaltete die Tragkonstruktion, die Verlegung der Deckenelemente auf dem Hallendach und die Erstellung der Aussenwände. Die Wandelemente in Holzständerbauweise sind mit rund 500 Quadratmetern Putzträgerplatten aus Holzfaserwerkstoff beplankt, die vor Ort auf der Baustelle verputzt wurden. Die Thermowall-gf-Dämmplatten sind im Verbund mit mindestens 30 Zentimetern Versatz verlegt, um Kreuzfugen zu vermeiden. Tolerierbar waren Plattenfugen bis maximal zwei Millimeter; im Abstand von 125 Millimetern wurde geklammert. Angrenzende Bauteile führten die Zimmerleute schlagregensicher aus. Die Wandbauteile sind mit Zellulose ausgeflockt und mit einer feuchtevariablen Folie geschützt. Die Gefache wurden auf der Rauminnenseite mit OSB-Platten geschlossen, die zusätzlich auch der Aussteifung dienen. Abschliessend sind auf der Innenseite Gipskartonplatten angebracht, die ebenfalls verputzt wurden.


Mit dem professionellen Zeit- und Ablaufmanagement der Hübscher Holzbau AG konnte der straffe Zeitplan für die Errichtung der Bowling- und Eventhalle eingehalten werden. Für die kompetente und schnelle Bauabwicklung war ausserdem Gesamtprojektleiter Andreas Stich vom Architekturbüro Schmid Partner AG, Schaffhausen, verantwortlich. Gemeinsam mit den Bauherren haben die Architekten ein ansprechendes Ambiente für sportliche Freizeitaktivitäten geschaffen, und damit die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Investition oder – um es in der Bowlingsprache zu sagen – für einen geglückten Strike. huebscher-holzbau.ch

Bowlinghalle

Projekt: Neubau Bowling- und Eventhalle, Thayngen (SH)
Betreiber: Event5XL GmbH, Thayngen
Fertigstellung: 2016
Architekt/Projektleiter: Schmid Partner AG, Andreas Stich, Schaffhausen
Holzbau/Holzbauplanung:
Hübscher Holzbau AG, Beringen (SH)
Dämmung: Gutex, Waldshut-Tiengen (DE)


Bowling

Bowling entstand in den Vereinigten Staaten aus dem europäischen Kegeln, das von deutschen und niederländischen Einwanderern mit in die neue Welt gebracht worden war. Bowling ist das Ergebnis der Reaktion auf ein Kegelverbot 1837 in Connecticut. Das Verbot des Spiels auf Lattenbahnen mit neun Kegeln war erfolgt, da oft Geld eingesetzt und auch betrogen wurde. Um das Verbot zu umgehen, fügte man den neun Kegeln einen zehnten hinzu, stellte diese im Dreieck statt im Viereck auf, nannte sie Pins und das neue Spiel Bowling. (Quelle: Wikipedia)