Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRSTBauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz
Magazin Wir HOLZBAUERDas Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz

07/2017 Trendwende im Tessin

KURZ & BÜNDIG

Baumaterial aus Kokosnussschalen

Auf der Suche nach günstigem Baumaterial für die Philippinen haben Forschende aus der Schweiz und den Philippinen eine umweltfreundliche Technologie entwickelt, mit der aus Ernteresten der Kokosnussproduktion ökologische Bauplatten hergestellt werden können. Mit der jährlich produzierten Menge von 15 Millionen Tonnen Kokosnüssen sind die Philippinen nach Indonesien der zweitgrösste Kokosnussproduzent der Welt. Rund fünf Millionen Tonnen Kokosnussschalen werden nach der Ernte deponiert oder verbrannt. Hier liegt ein gewaltiges Potenzial: Die Kokosnussschale ist reich an faserigem Material und stellt deshalb eine mögliche Quelle für die Herstellung von Baumaterialien dar. Diese Erkenntnis, kombiniert mit der Suche nach umweltfreundlichen Baumaterialien, hat eine Gruppe von Forschenden der Berner Fachhochschule BFH und der HEG Arc Fachhochschule Westschweiz dazu gebracht, die gemahlenen Schalen zusammen mit dem natürlichen Klebstoff Tannin für die Produktion von Bauplatten zu verwenden. Die BFH forscht in Zusammenarbeit mit der Hilti Foundation seit 2010 an der Verwendung der Erntereste für Baumaterial und berücksichtigt dabei den gesamten Prozess von der Laborarbeit bis zur Bereitstellung des fertigen Produkts. Bereits wurde eine Pilotproduktion in den Philippinen aufgebaut und die testweise Verwendung der Platten in einem Wohnbauprogramm begleitet. bfh.ch