Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRST

Bauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz

Magazin Wir HOLZBAUER

Das Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz

02/2020

KURZ & BÜNDIG

Diplome für 108 Holzbau-Poliere

Stolze 108 Absolventen durften Anfang Februar ihre Diplome der eidgenössischen Berufsprüfung zum Holzbau-Polier in Empfang nehmen. Die Feier wurde bei Velux in Aarburg durchgeführt. Zur Prüfung angetreten waren im vergangenen Herbst 125 Kandidaten – 82 aus der Deutschschweiz und 43 aus der Westschweiz. Während 34 Prüfungsstunden wurden sie in 23 Fächern zeitgleich in Sursee und Tolochenaz geprüft. Die Korrekturen wurden von rund 110 Experten durchgeführt. «Leider sind die Leistungen im Hauptfach Vorbereitung wieder ernüchternd ausgefallen», so Marco Eberhöfer, Präsident der Prüfungskommission, «jedoch immerhin besser als in vergangenen Jahren.» Im Fach Detailzeichnen zeigte sich ein grösseres Manko, heisst es im Prüfungsbericht. Auch bei der durchaus anspruchsvollen Aufgabe zur Dachausmittlung hätten höhere Noten erwartet werden können. Im Fach Austragen waren die Resultate mehr als nur zufriedenstellend. Abschliessend und über die ganze Prüfung gesehen wurde festgehalten, dass die Kandidaten gut vorbereitet zur Prüfung antraten. Jedoch zeigt sich – wie schon in den vergangenen Jahren – dass es an Praxiserfahrung in der Planung, AVOR und Projektleitung mangelt. Diese Erfahrungen sind jedoch enorm wichtig und werden mit der neuen Bildungsreform für die Prüfung 2021 noch wichtiger. Daher sei der Entscheid für ein zusätzliches Erfahrungsjahr mit Praxisnachweis sicher richtig, meint Eberhöfer. Die Schulen werden gefordert sein, den Kandidaten in diesem Bereich noch mehr Unterstützung zu geben. Gerade in der Planung und AVOR werden die Anforderungen deutlich steigen. Der Notendurchschnitt der Polierprüfung 2019 lag im Gesamtschnitt bei 4.3 und damit minim höher als in den vergangenen Jahren. Die besten Prüfungen legten vier Kandidaten mit einem Notenschnitt von 5.0 ab. Erfreulich ist, dass die fünf Repetenten die Prüfung bestanden haben. Für die kommende Prüfung wird mit 75 Deutschschweizern und vier Repetenten aus der Romandie gerechnet. holzbau-schweiz.ch