Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRST

Bauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz

Magazin Wir HOLZBAUER

Das Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz

03/2019 Die nächste Stufe

BILDEN

Holzbau-Poliere: mehr als «nur» Konstruktionsverantwortliche

Die Prüfung haben sie schon im Herbst letzten Jahres bestanden, in diesem Frühjahr wurden die 59 erfolgreichen Holzbau-Poliere nun auch offiziell gefeiert. Die Fachausweisfeier fand – mit musikalischer Begleitung der Flumrocer Hausmusik – in den Räumlichkeiten der Flurmroc AG in Flums statt. Jürg Hugener von der Zentralleitung Holzbau Schweiz und Markus Rösli von Baukader Schweiz gratulierten den Absolventen zu ihrem Erfolg. Als Gastredner nahm Professor Thomas Rohner von der Berner Fachhochschule die rund 130 Gäste mit auf einen Ausflug durch die Entwicklung des Holzbaus in der Schweiz. Vom ersten Holzhochhaus in Zug bis zum Theaterturm auf dem Julierpass und vom hölzigen Appenzeller Brauchtum im Film «s’Bloch» über Building Information Modeling (BIM) bis hin zu Fragen der Ethik in der Technologie und Digitalisierung reichte sein Themenspektrum. Auch nutzte er die Gelegenheit, auf das nächste CAS «Digital Planen, Bauen, Nutzen» der BFH hinzuweisen, der im kommenden Herbst startet. Dass Holzbau-Poliere mit eidgenössischem Fachausweis bestens für die Branche gerüstet sind, darauf macht auch Holzbau Schweiz aufmerksam: Holzbau-Poliere sind nicht nur Konstruktionsverantwortliche, sie sind auch befähigt, eine Arbeitsgruppe von Zimmerleuten zu leiten. Als Equipen-Vorgesetzte sind sie dafür verantwortlich, dass die Arbeiten entsprechend der Architektur- und Ingenieurpläne ausgeführt werden, und sorgen dafür, dass Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Während der Arbeiten in der Werkhalle und bei der Montage auf der Baustelle instruieren Holzbau-Poliere die Mitarbeitenden. Sie sind für den zeitlichen Ablauf und für die Qualität der erstellten Bauten verantwortlich. Zudem sind viele Betriebe mit computergesteuerten Maschinen ausgerüstet, welche die Holzbau-Poliere mit technischem Verständnis zu bedienen verstehen. Auch die Arbeitsvorbereitung gehört zu den zentralen Aufgaben der Holzbau-Poliere. Die notwendigen Werkpläne werden aufgrund der Pläne von Architekten, Bauingenieuren oder Holzbau-Meistern erarbeitet. Die Holzbau-Poliere sind fähig, den Arbeitsaufwand ein-zuschätzen, und disponieren Personal und Material auch nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Die nächste eidgenössische Berufsprüfung zum Holzbau-Polier wird vom 14. bis 18. Oktober 2019 durchgeführt, der Anmeldeschluss ist am 30. April 2019. holzbau-schweiz.ch/polier