Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRST

Bauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz

Magazin Wir HOLZBAUER

Das Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz

3/2022 Büroneubau

SPÄNE

Pixel und Propeller

Ein spürbarer Wertewandel prägt die heutige Gesellschaft: Menschen hinterfragen mehr denn je, was sie kaufen: Sie denken über Produktionsprozesse und verwendete Materialien nach, über Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. In diesem Kontext steht das Designprojekt «Slow» des American Hardwood Export Council (AHEC). Dem bewussten Wandel hin zu langlebigen Objekten, die sich durch zeitloses Design auszeichnen, von hoher Qualität sind und über Generationen Bestand haben können, sollten die neun teilnehmenden Designer mit ihren Entwürfen Rechnung tragen. «Leftover Synthesis» heisst der Möbelentwurf von Simon Gehring. Der junge Designer verarbeitete Holzreste von amerikanischer Kirsche, Ahorn und Roteiche für seinen computergestützten Entwurf mit dem Ziel einer verbesserten Nutzung von Holzabfällen aus der Möbelproduktion. Sein Konzept sieht vor, die Reste für die Weiterverwendung so wenig wie möglich zu bearbeiten. Mit Hilfe von Algorithmen werden die Holzreste wie Bauklötze präzise zur Form eines Stuhls angeordnet und erhalten so ein zweites Leben als funktionales Möbel. Jeder Stuhl wird auf eine andere Art und Weise zusammengesetzt und damit zu einem einzigartigen Objekt. Designer Maximilian Rohregger liess sich für seinen Entwurf «Propellers» von der ausgeprägten Form der propellerartigen Samen des Ahornbaums inspirieren. Der Hocker aus Ahornholz kann durch sein Schraubgewinde in der Höhe verstellt werden. americanhardwood.org