Baustoff Holz

Holz - Der Baustoff von heute und morgen

Holz ist vielseitig und leicht zu bearbeiten, von hoher Festigkeit, frei von Emissionen, elektrostatischer Aufladung oder Strahlung. Durch seinen Aufbau ist der Werkstoff gering wärmeableitend.

Holz ist im Vergleich zu anderen konstruktiven Baustoffen der beste Wärmedämmer. Die verschiedenen Holzarten, der Wuchsstandort und die individuelle Maserung bieten viele Einsatzmöglichkeiten in technischer und optischer Hinsicht.

Durch die hohe Festigkeit in Verhältnis zum Gewicht, die Vielfalt der Holzwerkstoffe und die problemlose Kombination mit anderen Materialien wird Holz zu einem universellen Baustoff, der fast allen Anforderungen gerecht werden kann.

Die häufigsten Fragen zum Baustoff Holz:

Wie feuerfest ist Holz?

Ein richtig dimensionierter Holzbalken hält dem Feuer lange stand. Holz enthält bis zu 15% Wasser, das bei einem Brand erst einmal verdampft werden muss (bei einer Tonne Holz sind das 150 kg Wasser). Ausserdem wirkt die Kohleschicht wie eine Art Schutzmantel.

Wie langlebig ist Holz?

Die Beweise stehen in jeder Altstadt: Fachwerkhäuser. Teilweise sogar aus dem 13. Jahrhundert, sind die Holzrahmen dieser Häuser immer noch in hervorragendem Zustand. Oder Venedig: Die Lagunenstadt steht auf Holz-pfählen – und das seit über 800 Jahren.

Wie robust ist Holz?

Holz ist im Verhältnis zu seiner hohen Festigkeit sehr leicht. Deshalb ist es ein beliebtes Baumaterial für Hallen, Brücken, Industriebauten, Kindergärten und viele weitere Bauten.

Wie stark isoliert Holz?

Die Zellstruktur des Holzes speichert die Wärme. Deshalb ist Holz sehr gut für Dämmungen geeignet, hingegen aber ein schlechter Wärmeleiter. Ein einfacher Test zeigt dies anschaulich: Halten Sie Ihre Hand zuerst auf eine Holzplatte und dann auf einen Backstein. Das Holz fühlt sich wärmer an.

Wie gut eignet sich Holz für Nasszonen?

Holz wird häufig als Baustoff in feuchter Umgebung wie z. B. in Hallenbädern, Saunen und Badezimmern eingesetzt, weil es feuchtigkeitsregulierend wirkt. Wichtig ist, dass das Holz durch Luft und Wärme wieder trocknen kann.

Wofür steht Holz in der heutigen Zeit?

Holz steht mehr denn je für eine neue, moderne Architektur und ermöglicht leichte, phantasievolle Konstruktionen. Ausserdem gibt es Holzprodukte heute in den unterschiedlichsten Formen und Farben, vom ausgefallenen Profil bis hin zum extravaganten Parkett.

Wie steht es um den Holzvorrat in der Schweiz?

Die Forstwirtschaft arbeitet nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Dies bedeutet, dass nicht mehr Holz genutzt wird als nachwächst. Vom jährlichen Neuzuwachs von fast 10 Mio. m3 werden im langjährigen Mittel nur gerade etwa 5 Mio. m3 genutzt. Dies bedeutet, dass der Vorrat an Holz in der Schweiz jedes Jahr grösser wird. Darüber hinaus fällt ein Grossteil des Holzes bei der Durchforstung an. Durchforstung ist Waldpflege und sichert stabile, gesunde Bestände.

Wie teuer ist Holz?

Bauen mit Holz ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Besonders heimische Fichte und Weisstanne sind preiswerte Baustoffe. Weil sich Holz leicht verarbeiten und vorfertigen lässt, wird die Bauzeit kürzer und es besteht die Möglichkeit, viel in Eigenleistung zu erledigen.

Für wen eignet sich Holz als Baustoff?

Holz ist ein Baustoff für jeden. Er ist feuerbeständig, langlebig, robust, umweltfreundlich und günstig.

Quelle: Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Verband Schweizer Holzbau-UnternehmungenHolz macht stolz - Das Portal der Schweizer Holzbaubranche
Magazin FIRSTBauen und leben mit Holz – Das Fachmagazin von Holzbau Schweiz
Magazin Wir HOLZBAUERDas Mitglieder- und Verbandsmagazin von Holzbau Schweiz